1 Monat
Widerrufsrecht

Bestellungen bis 14 Uhr
werden noch am selben Tag versendet

2,99€ Versand(DE-Festland)
Kostenloser Rückversand

Kinderschwimmweste – Sicherheit für kleine Bootskapitäne

Eine Schwimmweste für Kinder bietet  Auftrieb im Wasser. In Notlagen hält sie ein Kind an der Wasseroberfläche, bis Helfer sie aus dem Wasser bergen. Sie erhöhen die Sicherheit beim Wassersport auf Booten, beim Spielen am Strand oder beim Angeln.

Abhängig von der Auftriebsklasse eignen sich Rettungswesten für Kinder für ufernahe Aktivitäten, Bootstouren in Binnen-und Küstengewässern und Ausflüge auf hoher See. Es werden vier Auftriebsklassen unterschieden: 50, 100, 150 und 275 Newton (N). Je höher die Auftriebsklasse, desto sicherer ist die Kinderschwimmweste.
Rettungswesten in leuchtenden Signalfarben und Reflektoren erhöhen die Sichtbarkeit des Kindes bei Dunkelheit oder schlechter Witterung.

Weitere wertvolle Informationen zu Kinderschwimmwesten, Auftriebsklassen und Einsatzgebiete sowie Tipps zur Pflege und Wartung finden Sie unter den Produkten.

Eine Schwimmweste für Kinder bietet  Auftrieb im Wasser . In Notlagen hält sie ein Kind an der Wasseroberfläche, bis Helfer sie aus dem Wasser bergen. Sie erhöhen die Sicherheit beim... mehr erfahren »
Fenster schließen
Kinderschwimmweste – Sicherheit für kleine Bootskapitäne

Eine Schwimmweste für Kinder bietet  Auftrieb im Wasser. In Notlagen hält sie ein Kind an der Wasseroberfläche, bis Helfer sie aus dem Wasser bergen. Sie erhöhen die Sicherheit beim Wassersport auf Booten, beim Spielen am Strand oder beim Angeln.

Abhängig von der Auftriebsklasse eignen sich Rettungswesten für Kinder für ufernahe Aktivitäten, Bootstouren in Binnen-und Küstengewässern und Ausflüge auf hoher See. Es werden vier Auftriebsklassen unterschieden: 50, 100, 150 und 275 Newton (N). Je höher die Auftriebsklasse, desto sicherer ist die Kinderschwimmweste.
Rettungswesten in leuchtenden Signalfarben und Reflektoren erhöhen die Sichtbarkeit des Kindes bei Dunkelheit oder schlechter Witterung.

Weitere wertvolle Informationen zu Kinderschwimmwesten, Auftriebsklassen und Einsatzgebiete sowie Tipps zur Pflege und Wartung finden Sie unter den Produkten.

Filter schließen
 
  •  
von bis
  •  
  •  
 
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Rettungsweste 30-50 kg 38 N Bild 1
Rettungsweste Kind mit Pokemon Motiv 0-10 kg 38N
für geschütztes Gewässer bei Überbordfallen dreht diese Weste das Kind in eine sichere Rückenlage maximale Sicherheit verstellbar hoher Schutzkragen stützt den Kopf des Kindes und hält ihn oberhalb des Wassers verstellbarer Taillengurt...
Inhalt 1 Stück
9,90 € * 16,50 € *
Feststoff Rettungsweste 15 - 40kg 50N Bild 1
Rettungsweste Kind 15 - 40 kg 50N ohnmachtsicher
für Körpergewicht: 15 - 40 kg Feststoff Rettungsweste mit Kragen ohnmachtssicher super Tragekomfort Bauch- und Schrittgurt Reflexstreifen Pfeife leuchtender, orangefarbiger Stoff EN ISO 12402-4, EN ISO 12402-7, EN ISO 12402-8, EN ISO...
Inhalt 1 Stück
15,95 € *
Rettungsweste 100N Kinder 15-30kg Bild1
Rettungsweste Kind 100N 15-30 kg ohnmachtsicher
für Körpergewicht: 15 - 30 kg Auftriebswerte siehe Abbildung Rettungsweste Typ: Feststoff Weste Verwendung: für geschützte Gewässer Funktion: beim Überbordfallen dreht diese Weste die Person in eine sichere Rückenlage und hält den Kopf...
Inhalt 1 Stück
22,00 € *
Rettungsweste 100N 30-40kg Bild 1
Rettungsweste Kind 100N 30-40 kg ohnmachtsicher
Auftriebswerte siehe Abbildung für Körpergewicht: 30 - 40 kg Rettungsweste Typ: Feststoff Weste Verwendung: für geschützte Gewässer Funktion: beim Überbordfallen dreht diese Weste die Person in eine sichere Rückenlage und hält den Kopf...
Inhalt 1 Stück
22,00 € *
Rettungsweste Lalizas Alpha 170N Kinder Bild 1
Rettungsweste Lalizas Alpha 170N Kinder...
Auftrieb: 170 N Farbe: rot nach CE ISO 12402-3 zertifiziert für den Hochsee Einsatz konzipiert z.B. für Benutzer mit schwerer Ölzeug Kleidung geeignet für Brustumfang von 60 - 90 cm für Personen von 25 - 40 Kg Gewicht geeignet...
Inhalt 1 Stück
72,90 € * 82,90 € *

Unterschied Schwimmhilfe, Schwimmweste und Rettungsweste

Schwimmhilfen bieten Kindern einen geringen Auftrieb im Wasser als Rettungswesten. Sie unterstützen beim Schwimmen oder Schwimmen lernen. Sie gewährleisten keine Ohnmachtssicherheit. Sie sollten nur unter Aufsicht von Erwachsenen verwendet werden. Sie eignen sich zum Spielen an Stränden oder ufernahe Aktivitäten. Für Einsätze auf hoher See sind sie nicht geeignet.

Der Begriff Schwimmweste ist ein veralteter Begriff, der inzwischen vom Begriff Rettungsweste abgelöst wurde. Je nach Auftriebsklasse und Ausstattung eignen sie sich für Einsätze im Bootssport oder auf Jachten auf Binnengewässern, Küstengewässern oder hoher See.

Feststoffweste, halbautomatische oder automatische Rettungsweste für Kinder?

Bei Schwimmwesten wird zwischen Feststoffwesten, halbautomatischen und automatischen Rettungswesten unterschieden. Geht ein Kind über Bord oder läuft es am Strand zu tief ins Wasser sorgen sie für Auftrieb. Das Kind bleibt über Wasser, bis es geborgen wird. Obwohl Schwimmwesten für Kinder lebensrettende Begleiter in der Freizeit oder beim Wassersport sind, ist immer die Aufsicht von Erwachsenen erforderlich.

Feststoffwesten besitzen einen starren Füllkörper. Dieser kann sich nicht mit Wasser vollsaugen. Dadurch sorgt der Füllkörper für Auftrieb, der Kinder über Wasser hält. Die Auftriebskraft ist im Vergleich zu aufblasbaren Rettungswesten geringer. Dadurch sollten Kinder Feststoffwesten eher in Ufernähe oder bei Berührung mit viel Spritzwasser tragen. Häufig schränken Feststoffwesten die Bewegungsfreiheit ein. Ist eine Feststoffweste mit einem Schutzkragen ausgestattet, ist sie ohnmachtssicher.

Eine halbautomatische Rettungsweste ist mit einem Handauslöser ausgestattet. Dieser wird im Notfall gezogen. Die Schwimmweste füllt sich mit Luft. Der manuelle Auslöser gewährleistet, dass sich die Rettungsweste nicht versehentlich durch Spritzwasser mit Luft füllt. Die Rettungswesten sind weniger für Kinder geeignet. Im Notfall lassen sie sich stressbedingt schwerer oder bei Ohnmacht nicht bedienen.

Eine automatische Rettungsweste mit hoher Auftriebsklasse ist ein idealer Begleiter für Kinder auf hoher See. Eine spezielle Tablette löst bei Kontakt mit Wasser eine Reaktion aus, sodass eine CO2-Patrone die leeren Kammern der Kinderschwimmweste mit Luft füllt. Die Weste sorgt für einen optimalen Auftrieb, der Kinder an der Wasseroberfläche hält, bis Hilfe eintrifft. Der Vorgang läuft komplett automatisch ab. Stürzt ein bewusstloses Kind ins Wasser, dreht die Schwimmweste es in eine ohnmachtssichere Rückenlage. Ein Schutzkragen hält den Kopf über Wasser.

Auftriebsklasse und Einsatzgebiet einer Rettungsweste für Kinder

Schwimmhilfen und Rettungswesten werden in vier Auftriebsklassen unterteilt. Sie geben an, für welche Anforderungen eine Schwimmweste geeignet ist. Je höher die Auftriebsklasse, desto schwierigeren Bedingungen trotzt die Kinderrettungsweste. Die Auftriebsstärke wird in Newton (N) angegeben.

AuftriebsklasseTypEinsatzgebietOhnmachtssicherheit
50 N Schwimmhilfe Spielen am Strand oder an Ufern, nicht für Kinder unter 30 Kilogramm geeignet nicht ohnmachtssicher
100 N Rettungsweste geschlossene und geschützte Binnengewässer (See, Teich) eingeschränkt ohnmachtssicher
150 N Rettungsweste Küsten- und Binnengewässer, eingeschränkt für Träger von schwerer Kleidung nutzbar ohnmachtssicher
275 N Rettungsweste Hochsee unter schwierigen Bediungen, für schwere Bekleidung (Ölzeug) geeignet ohnmachtssicher

 

Beachten Sie beim Kauf einer Schwimmhilfe oder Rettungsweste immer das Körpergewicht des Kindes. Ein höheres Gewicht erfordert eine leistungsstärkere Auftriebsklasse. Abhängig von der Auftriebsklasse eignen sich Kinderrettungswesten zum Segeln, Angeln oder Kanufahren.

Die richtige Größe und Ausstattung von Schwimmwesten für Kinder

Um die Sicherheit in Notlagen im Wasser zu gewährleisten, muss eine Rettungsweste die richtige Passform aufweisen. Die Größe der Schwimmweste sollte immer an die Körpergröße des Kindes angepasst sein. Sobald ein Kind aus einer Weste herausgewachsen ist, empfehlen wir stets den Kauf einer neue Rettungsweste. Das sorgt für genügend Sicherheit während des Wachstums. Achten Sie beim Kauf darauf, dass der Auftrieb für das Gewicht des Kindes geeignet ist. Je nach Körpergewicht gibt es verschiedene Modelle:

  • Schwimmwesten für Babys
  • Schwimmwesten für Kleinkinder
  • Schwimmwesten für Kinder

 

Mit verstellbaren Schritt- und Taillengurten sowie Zugbandkurdeln lässt sich eine Schwimmweste an die Körpergröße des Kindes individuell anpassen. Eine passende Rettungsweste bietet einen sicheren und festen Sitz sowie eine optimale Auftriebsverteilung. Die Gurte verhindern ein Herausrutschen des Kindes aus der Weste im Wasser.

Rettungswesten in leuchtenden Signalfarben und Reflektoren erhöhen die Sichtbarkeit. Sie erleichtern das Auffinden des Kindes im Wasser – auch bei Niederschlag, Nebel oder Dunkelheit während der Dämmerung oder in der Nacht. Eine Signalpfeife sollte zur Ausstattung gehören. Mit ihnen können in Not geratene Kinder auf sich aufmerksam machen. Eine Bergeschlaufe ermöglicht es Helfern, das Kind schonend an Bord des Bootes zu heben.

Zusätzlich lässt sich eine Kinderschwimmweste mit einem Rettungswestenlicht ausstatten. Es erhöht die Sichtbarkeit bei nächtlicher Dunkelheit oder Nebel.

10226

Solas Rettungswestenlicht von Lalizas

Pflege und Wartung einer Kinderschwimmweste

Sämtliche Schwimmwesten sollten bei Nicht-Gebrauch an einem lichtgeschützten, trockenen und warmen Ort aufbewahrt werden. Lassen Sie sie nicht in der prallen Sonne liegen. Das beeinträchtigt die Qualität und die Robustheit der Rettungsweste.

Der Fachverband der Seenot-Rettungsmittel e. V. (FSR) empfiehlt: Lassen Sie Schwimmwesten mindestens alle zwei Jahre durch autorisierte Wartungsstationen warten. Dann erreichen sie eine Lebensdauer von zehn Jahren. Nach dieser Zeit bieten sie keine ausreichende Sicherheit. Das Material weist spröde Stellen auf und droht einzureißen. Achten Sie stets auf Risse, Einschnitte, Farbveränderungen und durchgescheuerte Stellen im Material.